Tierkommunikation

Möchtest du dein Tier besser verstehen?

Möchtest du über seine Vergangenheit mehr erfahren?

Weist dein Tier plötzlich oder generell ein verändertes oder unerwünschtes Verhalten auf?

Ist es krank?

Wird sich eine Situation für das Tier ändern oder hat sie sich schon geändert?

Möchtest du deinem Tier etwas mitteilen?

 

Dies ist durch die Tierkommunikation möglich.

 

Die Tierkommunikation ist eine nonverbale Verständigung zwischen mir und deinem Tier. Dabei nehme ich auf seelischer Ebene Kontakt zu ihm auf.

 

Tiere sprechen nicht unsere Sprache, trotzdem kann ich den Tieren jede beliebige Frage stellen. Dies funktioniert durch Gedankenübertragung, da jedem Gedanken ein Bild, Gefühl, etc. vorrausgeht. Sie antworten mir ebenfalls über Bilder, Bilderabfolgen, Gefühlen, etc., welche ich wieder in unsere Sprache zurück übersetze. Somit ist es möglich, mit jedem lebendigen, als auch verstorbenen Tier zu sprechen.

 

Deine Fragen bilden den Leitfaden des Gespräches.


Wenn du mich für ein Gespräch mit deinem Tier beauftragen möchtest, kontaktiere mich gerne per E-Mail. Um mit deinem Tier in Kontakt treten zu können, benötige ich von dir:

 

- mindestens ein Foto, auf dem ich dein Tier deutlich erkennen kann,

- den Namen deines Tieres,

- das Alter deines Tieres (falls bekannt),

- eine kurze Beschreibung der Situation und

- bis zu 10 Fragen, die du an dein Tier hast, bzw. was ich ihm übermitteln soll.

 

 

Ich melde mich schnellstmöglichst mit einem Termin für das Tiergespräch bei dir.

An dem Tag des Gespräches brauchst du nichts beachten, dein Tier kann den Alltag ganz normal antreten.

 

Das Ergebnis des Gespräches sende ich dir im Anschluss des Termins per E-Mail zu.


Erfahrungsbericht

"Reisebericht" in unbekannte Sphären

Ende Juli 2016 wurde mir in Köln ein kleines Wesen aus einem Transporter direkt in meine Arme übergeben. Edda, eine 4,5 Monate alte Mischlingshündin reiste mit einigen anderen Hunden von Rumänien nach Deutschland. Ein sehr gut arbeitender Tierschutzverein hat die Vermittlung übernommen. Leider gab es nicht viele Informationen über Edda's Vorgeschichte, bzw. ihren Erlebnissen in Rumänien. Sie soll mit ca. 4 Wochen ohne Mutter und Geschwister an einer stark befahrenen Straße gefunden und in ein privates rumänisches Tierheim gekommen sein. Fotos und Filme aus der Zeit zeigen eine junge Hündin im Kontakt mit Menschen, anderen Hunden und Katzen.
Als hundeerfahrene Person wunderte ich mich von Beginn an über einige Verhaltensweisen. So z.B. führte Edda sich wie eine Bestie auf, wenn sie andere Hunde sah. Die Spaziergänge glichen einem Spießrutenlauf. Ich merkte sehr bald, dass die Kommunikation zwischen mir und meinem Hund nicht funktionierte. Ich war sehr ratlos, dieses Verhalten kannte ich nicht von meiner fast 18 jährigen Hündin Tessa, die ich ein Jahr zuvor einschläfern lassen musste.
Ich steckte in einem großen Konflikt!

Durch Zufall hörte ich von Ariane Schubart, die mit Tieren kommunizieren kann. Vielleicht ist das eine Möglichkeit, um herauszufinden, was mit Edda in Rumänien geschehen ist, was die Gründe für ihr Verhalten sind.
Die oben genannten "unbekannten Spähren" beinhalten meine Verzweiflung, die Neugierde und das Abenteuer, mich auf diese Art der spirituellen Arbeit einzulassen.
Frau Schubart erklärte mir ihre Vorgehensweise und bat mich Fragen, die ich an Edda habe, zu notieren, und ein Foto von ihr hinzuzufügen. Mit diesen Informationen sollte nun ein Gespräch zwischen Frau Schubart und Edda erfolgen, wenn Edda dazu bereit sei. Die Fragen hatte ich notiert und nach nur einpaar Tagen erhielt ich von der Tierkommunikatorin die Antworten meines Hundes, sowie sehr ausführliche, persönliche und hilfreiche Erläuterungen. An dieser Stelle möchte ich noch einmal erwähnen, dass die Kommunikation mit Tieren für mich zuvor kaum vorstellbar war. Ich bin sehr froh, selber über meinen Schatten gesprungen zu sein, sonst hätte ich die Informationen über Edda's Erlebnisse nie erfahren. Es sind die kleinen feinstofflichen Verbindungen zwischen den Tieren und uns, die von großer Bedeutung sind. Spiegelbilder!
Seit nunmehr 10 Monaten ist die mittlerweile erwachsene Rumänin bei mir und unsere Kommunikation bzw. unsere Bindung wird zusehends inniger. Edda's Antworten bildeten den Großteil unserer entstehenden Basis. Verständnis, Vertrauen und die Notwendigkeit, sich selber zu hinterfragen.

Liebe Frau Schubart, vielen lieben Dank für ihre spannende und impulsgebende Arbeit!
Birgit S.


Liebe Ariane,
wir alle sind begeistert darüber, dass wir so interessante, aber auch erhellende Erkenntnis von unserem dicken, schwarzen Schlitzohr bekommen zu haben. Dafür unseren besonderen Dank.
Anne B.

Hast du noch Fragen?

Oder möchtest du für dein Tier ein Gespräch buchen?