Meine Geschichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Name ist Ariane und ich bin am 27.10.1995 geboren.

Wir hatten schon immer viele Tiere, wodurch ich von Anfang an die Gelegenheit hatte, mit ihnen in Kontakt zu treten und sich eine tiefe Verbindung entwickelt hat.

Schon früh merkte ich, dass die Tiere mit mir redeten und ich mit ihnen reden konnte. Dies verdeutlicht sich auch darin, dass mir alle Tiere vertrauen, auch die, die sonst bei Fremden ängstlich oder aggressiv reagieren.

 

Oft glaubten die Menschen mir allerdings nicht beziehungsweise wollten mir nicht glauben, da nicht die gewünschten Beweise kamen oder die Wahrheit für sie unbequem war, wodurch ich einerseits manchmal an meinen Fähigkeiten zweifelte und andererseits das, was ich wahrnahm, oft für mich behielt.

 

Doch ich merkte immer mehr, dass genau das mein Weg ist.

 

Meine Ausbildung erfolgte durch die geistige Welt, sowohl in diesem als auch in alten Leben, meine Tiere und etliche Bücher.

 

 

 

Meine tierischen Familienmitglieder

Aragon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aragon lebt seit 2013 bei uns.

Durch ihn wurde mein absoluter Traum wahr.

Leona

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leona haben wir 2014 aus schlechter Haltung gerettet.

Durch ihre traumatische Vergangenheit hat sie mich schon sehr gefordert, mich dadurch aber sehr viel gelehrt und weitergebracht. Sie ist der Grund dieser Seite, denn sie bestärkte mich mit dem Satz: "Vertraue in das, was du tust!"

Kenneth

Kenneth, ein Baby von knapp 6 Monaten, haben wir im Oktober 2017 auf dem holländischen Pferdemarkt vor den zahlreichen Schlachtern gerettet.

Yuna mit Yaron

Seit Ende Januar 2018 ist Yuna bei uns. Sie hat eine kleine Überraschung mitgebracht, die Ende April das Licht der Welt erblickt hat, Yaron, ein wunderschönes Fohlen.

Hendrik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hendrik kam Anfang 2016 unverhofft in unser Leben.

Eigentlich wollten wir so schnell noch keine Katze wieder, doch dann trat er in unser Leben.

Juri

Juri hat sich wortwörtlich in unser Leben geschlichen. Ein Jahr lang hat er uns wildlebend beobachtet, bis er sich im November 2017 entschied, ganz bei uns zu wohnen. Er ist ein sehr gesprächiger Kater und ich bin schon sehr gespannt, was er noch alles berichten wird.

Liva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liva wohnt seit Anfang 2017 bei uns.

Nachdem Lillys langjähriger Partner gestorben war, suchte ich für sie wieder einen Artgenossen und schloss Liva gleich ins Herz.

Als ich sie holte, verspürte ich eine tiefe Trauer in ihr, die darauf beruhte, dass sie die anderen beiden Kaninchen, mit denen sie im alten zu Hause zusammen war, sehr vermisste, und sie wünschte sich so sehr, dass die beiden zu ihr und Lilly kämen.

Laure

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Laure lebte mit Liva und Louisa zusammen und sollte auch abgegeben werden. Sie sprach mich sofort an, da ich aber eigentlich nicht so viele Kaninchen wollte, habe ich die beiden schweren Herzens dort gelassen.

Nachdem Liva aber auch den Wunsch äußerte, holte ich sie mit Louisa am nächten Tag nach.

Louisa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Louisa war die dritte im Bunde und ebenfalls abzugeben. Auch sie sprach mich sehr an, und sie versuchte mich zu überzeugen, auch sie und Laure mitzunehmen.

Einen Tag später holte ich sie mit Laure zusammen nach Hause.

 

Jetzt sind alle drei wieder glücklich vereint, und ich freue mich schon auf viele spannende Jahre mit ihnen.

Linnea

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Linnea wohnt seit Juni 2017 bei uns.

Sie ist sehr kommunikativ und unterstützend.

Till

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Till lebt seit Mitte Juni bei uns.

Er war in einem sehr schlechten Zustand, aber nun geht es ihm Tag für Tag besser.

Außerdem gehören noch Hühner und Enten zu uns, die sich größtenteils ihre Namen selbst ausgesucht haben und unser Leben mit regem Interesse begleiten.